Worte zum Tag – 05. September 2020

Hauptstadt.TVHauptstadt.TV5. September 20205

Liebe HauptstadtTV-Gemeinde,

HERR, du bist der Armen Schutz gewesen in der Trübsal, eine Zuflucht vor dem Ungewitter, ein Schatten vor der Hitze, wenn die Tyrannen wüten.“ dankt der Prophet Jesaja Gott. Ja, wenn Tyrannen wüten, entsteht oft auch heute fürchterliche Hitze. Die Hitze gesellschaftlicher Spannungen, aber manchmal auch das Feuer, was gelegt oder von Waffen eröffnet worden ist. Francis Fukujama hat als vor 30 Jahren der Ost-West-Konflikt endete vom Ende der Geschichte geredet und geschrieben. Ich habe ihm nicht geglaubt, aber mit ihm gehofft, dass nun alles gut wird. Aber wie bitter bin ich, sind wir enttäuscht worden. Die Welt ist aus den Fugen und das Klima aus dem Gleichgewicht. Auch dieser Sommer gehört zu den 10 heißesten, die je gemessen worden sind. An einem der kältesten Punkte unserer Erde, in Sibirien, sind 38 Grad gemessen worden. Und Trier hält mit 38, 4 Grad den deutschen Rekord für dieses Jahr. Und ich will Gott glauben mit Jesaja, dass er bei uns ist. Und mit mir hoffen das die orthodoxen Protestanten, also die, die sich gegen den am längsten in Europa regierenden Autokraten auflehnen. Mit mir hoffen das auch die Menschen in den USA. Die sich auflehnen, gegen die Diskriminierung von Schwarzen, die gegen die Menschenrechte und die US-Rechte verstößt. Black lives matter. Schwarze Leben zählen. Genauso wie die Leben von Menschen anderer Hautfarbe. Und die das nicht akzeptieren, die wählen dann einen, der gegen diese Rechte trampelt. Ein Amerikaner sagte mir neulich: Trump ist ein Monster. Ja, eines was gewählt worden ist. Und was eventuell wieder gewählt werden könnte. Und Evangelikale wählen ihn mit. Und ich schäme mich für sie, weil wir doch demselben Gott vertrauen. Von ihm in der Bibel lesen und wissen, dass Gott immer auf der Seite der Schwachen gewesen ist und immer sein wird. Und ich ekele mich vor Trump und seinen Lügen und seinen unendlichen Frauengeschichten, der Missachtung von Frauen als gleichgestellten Menschen. Und der ehemalige Rektor der evangelikalen Liberty-Hochschule, der Trump unterstützte, widert mich an, weil er so schein-heilig ist, Wasser predigte und Wein trank, Enthaltsamkeit lehrte und mit seiner Frau jahrelang eine Dreiecksbeziehung mit einem Poolboy pflegte.

Schon am 26. Juli 1920, also vor 100 Jahren, prophezeite der amerikanische Satiriker Harry Mencken: „Wenn die Demokratie sich fortlaufend perfektioniert, widerspiegelt die Präsidentschaft immer exakter die innere Seele des Volkes. Eines großen und glorreichen Tages wird sich der Herzenswunsch der einfachen Leute erfüllen und das Weiße Haus mit einem wahren Idioten  und narzistischem Irren besetzt sein.“ Dieser Tag ist schon da. Und ich bete zu Gott, dass dieser Tag zu Ende gehen wird. Denn Putin und Xi Jinping sind schließlich schon eine genügend große Herausforderung für unsere Welt. Und ich vertraue darauf, dass „der Erste und der Letzte, der tot war und lebendig geworden ist, Wort hält auch in unserer Zeit. Und sein Wort aus der Offenbarung noch immer gilt: „Ich kenne deine Bedrängnis und deine Armut.“ Bleiben Sie gesundBehütet.


Über uns

Hauptstadt TV ist der Sender für die gesamte Hauptstadtregion!
Täglich wird hier ein 24-Stundenprogramm für eine treue Zuschauerschaft ausgestrahlt.
Das bedeutet Sie können TV-Berichte aus der Region, TV-Magazine, Sport, Eventübertragungen und Liveberichterstattungen für die Platzierung Ihrer Werbung nutzen.


KONTAKTIEREN SIE UNS



Jobs und Karriere

Werden Sie Teil unserer Mannschaft.


ZU UNSEREN STELLENAZEIGEN


© Copyright 2020. Alle Rechte vorbehalten.


X