15. Juli 2020

Hauptstadt.TVHauptstadt.TV15. Juli 202038

Liebe HauptstadtTV-Gemeinde, Die Losung für heute steht in dem alttestamentlichen Buch der Sprüche: „In eines Mannes Herzen sind viele Pläne; aber zustande kommt der Ratschluss des HERRN.“ Heute sagen die Menschen eher: „Der Mensch denkt, Gott lenkt.“ Man kann diesen Satz, diese Losung resignativ sagen. Dass der Mensch nur denkt, nur Pläne hat. Dass Gott aber im Grunde alles entscheidet. Man kann ihn aber auch voller Hoffnung sagen, voller Dankbarkeit. „Das meine Pläne sich einfügen können, in das große Puzzle Gottes. Das hinter all dem, wo ich manchmal staune oder überrascht bin oder entsetzt, ein Ratschluss steht. Das Gott mich in all dem, was ich oft nicht verstehe, nicht überschaue, nicht allein lässt. Oder mit einem keineswegs resignativen, sondern vielmehr fröhlichen Lied aus Nürnberg gesungen: Alles ist an Gottes Segen und an seiner Gnad gelegen über alles Geld und Gut. Wer auf Gott sein Hoffnung setzet, der behält ganz unverletzet einen freien Heldenmut. Der mich bisher hat ernähret und mir manches Glück bescheret, ist und bleibet ewig mein. Der mich wunderbar geführet und noch leitet und regieret, wird forthin mein Helfer sein. Sollt ich mich bemühn um Sachen, die nur Sorg und Unruh machen und ganz unbeständig sind? Nein, ich will nach Gütern ringen, die mir wahre Ruhe bringen, die man in der Welt nicht find’t. Hoffnung kann das Herz erquicken; was ich wünsche, wird sich schicken, wenn es meinem Gott gefällt. Meine Seele, Leib und Leben hab ich seiner Gnad ergeben und ihm alles heimgestellt. Er weiß schon nach seinem Willen mein Verlangen zu erfüllen, es hat alles seine Zeit. Ich hab ihm nichts vorzuschreiben; wie Gott will, so muss es bleiben, wann Gott will, bin ich bereit. Soll ich hier noch länger leben, will ich ihm nicht widerstreben, ich verlasse mich auf ihn. Ist doch nichts, das lang bestehet, alles Irdische vergehet und fährt wie ein Strom dahin. Wer auf Gott vertraut, der hat nicht auf Sand gebaut. Sondern der ruht in sich. Kann Gott lieben und seinen Nächsten wie sich selbst. Und deshalb ist es gar nicht ehrabschneidend oder demütigend, wenn der Spruch sagt: „In eines Mannes Herzen sind viele Pläne; aber zustande kommt der Ratschluss des HERRN.“ Sondern es weißt jedem das seine zu. Ich soll natürlich Pläne haben. „Keinen Plan haben“ sagt die Jugendsprache heute schon fast verächtlich von einem, der keine Idee hat, der nur so in den Tag hineinlebt. Aber das genau sollen wir doch eben auch gar nicht. Wir sollen und dürfen, wir können einen Plan haben. Das ist lebenswichtig. Aber dann überheblich zu werden und zu glauben, sich so zu verhalten, als ob mein Plan schon gesetzt wäre, dass da nichts mehr schiefgeht, dass ist albern. Nicht kindlich, sondern kindisch. Während kindlich ist gerade das Vertrauen, dass Gott zu meinen Plänen schon seinen Segen zu geben wird. Und dass Gott mein Tun in seinen großen Plan hinein nimmt, aufnimmt. Bleiben sie gesund behütet.


Über uns

Hauptstadt TV ist der Sender für die gesamte Hauptstadtregion!
Täglich wird hier ein 24-Stundenprogramm für eine treue Zuschauerschaft ausgestrahlt.
Das bedeutet Sie können TV-Berichte aus der Region, TV-Magazine, Sport, Eventübertragungen und Liveberichterstattungen für die Platzierung Ihrer Werbung nutzen.


KONTAKTIEREN SIE UNS



Jobs und Karriere

Werden Sie Teil unserer Mannschaft.


ZU DEN STELLENAZEIGEN

Kategorien



© Copyright 2020. Alle Rechte vorbehalten.


X